Skip to Navigation

Projekt

Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, Meinungen und Verhalten von Jugendlichen zum Thema Gewalt in Beziehungen positiv zu beeinflussen, indem ein Computerlernspiel eingesetzt wird, das junge Leute ansprechen soll. Das Projekt beeinhaltet außerdem Beratung, Lehre, Training und Tipps für Lehrer, Schüler und andere Personen, die mit Jugendlichen arbeiten.  Dieses Projekt ist das erste seiner Art in Europa.

Das Spiel beinhaltet:

- Szenarien aus verschiedenn Beziehungsphasen von Jugendlichen

- Simulierte Rollenspiele, die Bewusstsein für Gewalt in verschiedenen Beziehungssituationen schaffen sollen.

- Szenarien, die es dem Spieler ermöglichen, die Perspektiven eines Beziehungspartners oder eines Freundes   des Paares anzunehmen.

Während des Spiels bekommt der Spieler regelmäßig Feedback zu seinen Antworten und den best möglichen Lösungsmöglichkeiten. Außerdem erhält der Spieler während des Spiels Tipps zu Beratungsmöglichkeiten und weiterführenden Informationen.

In Großbritannien bezeichnen sich fast alle Kinder bis 10 Jahren als Computerspieler. In anderen europäischen Ländern sind die Trends ähnlich. Daher ist die Akzeptanz für PC-Spiele als Lernmöglichkeit groß.

In den letzten Jahren hat die Zahl der technischen Möglichkeiten in Lehre und psychosozialen Interventionen rasant zugenommen, vor allem seit der Erfindung der 'Serious Games', also PC Spiele mit einem pädagogischen Ziel um Lernen oder Training zu unterstützen (de Freitas, 2006).